Die diesjährige Produktion  kann auch als „ A Tribute to Grimm“ angesehen werden, ist doch vor genau 200 Jahren die erste Gesamtausgabe der Märchensammlung erschienen.

Bemerkenswert sind auch die Tatsachen, dass in Liestal und im gesamten Oberbaselbiet nur selten Märchenaufführungen angeboten werden, mit Ausnahmen  der Schulen und der professionellen und halb-professionellen „Wanderbühnen“.  Die bühne_liestal darf aber für sich in Anspruch nehmen, in regelmässigen Abständen  - in der Regel alle zwei Jahre  - eine schöne und lebendige Märchenaufführung zur Freude aller auf die Bühne zu bringen.

Dazu kommt, dass „Der gestiefelte Kater“ eher selten im Theater zu sehen ist. Für die bühne_liestal ist es aber bereits das zweite Mal nach 1986, dass dieses Märchen in einer Neu-inszenierung mit einem erneuerten und spielfreudigen Ensemble zur Aufführung gelangt.  Erstaunlich eigentlich, denn die Geschichte  bietet alles, was ein Kinderherz begehrt: ein armer Bursche, der durch seinen treuen und pfiffigen Kater zu Reichtum und zu einer schönen Prinzessin kommt, ein Königspaar mit seinem Hofstaat auf einem Schloss und ein mächtiger Zauberer mit einem eher ungeschickten Zauberlehrling. Das gibt Anlass für viele witzige, berührende und überraschende Szenen.

Alle Mitwirkenden auf, hinter, vor und neben der Bühne freuen sich auf den Besuch  zahlreicher  Zuschauerinnen und Zuschauern von Grosseltern, Eltern und Kindern mit ihren Verwandten, Freundinnen und Freunden. Sie werden es nicht bereuen, denn die Aufführung verspricht zu einem turbulenten  und farbenprächtigen Theaterereignis zu werden!

„Versprochen!“, ruft der Kater und ist mit seinen Lederstiefeln bereits wieder auf dem Weg zu neuen  aufregenden Erlebnissen und Abenteuern.